CELESTRON All-Star Polar Alignment

All-Star Polar Alignment

technology-AllStar_Polar_Allignment_177x123_6b54d277-f74e-4c77-b49b-898ea6ba97e6Parallaktische Montierungen (German Equatorial Mounts - GEM) sind das Mittel der Wahl für die Astrofotografie. Einmal parallel zur Erdachse ausgerichtet, muss nur noch in einer Achse nachgeführt werden, und durch Verschieben der Gegengewichte und des Tubus lassen sie sich perfekt ausbalancieren. Eine exakte Nachführung hängt aber immer von der exakten Einnordung ab. Ohne Hilfe kann das sehr aufwendig sein.

Parallaktische Celestron-Montierungen verfügen über eine innovative Prozedur zum Einnorden: All-Star™.

All-Star Alignment benötigt nur einen beliebigen hellen Stern – es muss nicht einmal der Polarstern sein. Um die Montierung einzunorden, stellen Sie einen hellen Stern ein und folgen dann den Anweisungen der Computersteuerung.

Wie es funktioniert:

Wenn Ihr Teleskop einmal grob auf den Polarstern ausgerichtet ist und das normale Alignment der Comuptersteuerung mit zwei hellen Sternen durchgeführt wurde, können Sie mit All-Star einen Stern aus einer Liste im Handkontroller auswählen, um die Montierung perfekt auf den Himmelspol auszurichten. Über die SYNC-Funktion können Sie einen hellen Stern mit hoher Genauigkeit anfahren. Die Montierung schwenkt das Teleskop dorthin, wo der Stern stünde, wenn die Montierung perfekt eingenordet wäre. Wenn Sie den Stern nun über die Azimut- und Polhöheneinstellung der Montierung zentrieren, richten Sie gleichzeitig die Montierung auf den Himmelspol aus.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Kann ich Polaris nutzen, um mein Teleskop auszurichten? Da Polaris sehr nah am nördlichen Himmelspol steht und nicht immer sichtbar ist, wird er für die AllStar-Methode nicht empfohlen. Andere Sterne zu benutzen hat folgende Vorteile:

  • Polaris ist nicht immer sichtbar. Mit AllStar-Align können Sie Ihr Teleskop auch einnorden, wenn z.B. Bäume den Blick nach Norden versperren - Ihnen steht eine Vielzahl auffälliger Sterne zur Verfügung.
  • Wenn Sie einen weit vom Himmelspol entfernten Stern nutzen, erreichen Sie eine höhere Genauigkeit bim Einstellen.

Welche Sterne sind am besten geeignet? Benutzen Sie nach Möglichkeit einen hellen Stern in der Nähe des Meridians, möglichst nahe am Himmelsäquator. Vermeiden Sie horizontnahe Sterne oder solche direkt im Zenit, da sie über die Stellschrauben schwerer einzustellen sind. Auch Sterne in der Nähe des Himmelspols sind weniger gut geeignet als solche in größerer Entfernung.

Geht mein Alignment durch das All-Star-Alignment verloren? Nein, Sie müssen keine neuen Referenzsterne einstellen. Allerdings kann die Genauigkeit des GoTo leiden - je nachdem, wie stark Sie beim Einnorden korrigieren mussten. Obwohl die Nachführung nun sehr genau ist, kann die GoTo-Genauigkeit leiden - was vor allem dann auffällt, wenn Sie ein kleines Objekt mit einer CCD-Kamera fotografieren wollen. Bei größeren Korrekturen sollten Sie daher neue Referenzsterne einstellen.

Wie gehe ich beim All-Star-Alihnment vor?

  1. Initialisieren Sie das Teleskop mit der "Two-Star Alignment" Methode.
  2. Wählen Sie einen geeigneten hellen Stern aus der Datenbank des Handkontrollers und fahren Sie diesen an.
  3. Drücken Sie die ALIGN-Taste und wählen Sie Polar Align => Align Mount aus der Liste
  4. Das Teleskop wird dann den Alignment-Stern anfahren und Sie auffordern, ihn im Okular zu zentrieren, um auf diesen Stern zu synchronisieren (Sync).
  5. Das Teleskop wird die Position anfahren, an der der Stern stehen würde, wenn das Teleskop perfekt eingenordet wäre.
  6. Benutzen Sie die Stellschrauben der Montierung für Azimut und Polhöhe, um den Stern im Okular zu zentrieren. Drücken Sie ALIGN.
  7. Falls nötig, führen Sie das Two-Star Alignment erneut durch.
Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de