TTL-Blitzauslser

FP-Synchronisation/Kurzzeitsynchronisation

Die Kurzzeitsynchronisation oder High-Speed-Synchronisation (HSS) wurde entwickelt, um die Blitzlichtfotografie mit Belichtungszeiten zu ermglichen, die krzer sind als dieBlitzsynchronzeit. Diese Betriebsart wird teilweise auch als (Super)FP-Modus oder FP-Mode bezeichnet, wobei FP aus dem Englischen kommt und fr focal-plane shutter (Schlitzverschluss) steht. Diese Synchronisation ist auf langsambrennende, mit weitgehend gleichbleibender Lichtleistung abbrennende Blitzlrhre abgestimmt.

Durch die Verkrzung der Verschlusszeit kann die Blende weiter geffnet werden. Dadurch ist auch bei der Blitzlichtfotografie eine gezieltere Beeinflussung der Schrfentiefe mglich. Geeignet ist die Kurzzeitsynchronisation auerdem zur Motivaufhellung bei sehr hellem Umgebungs- oder bei Gegenlicht. Dabei verhindert eine kurze Verschlusszeit eine berbelichtung der Umgebung.

Bedingt durch die bereits erwhnte Verringerung der Blitzleistung eignet sich die Kurzzeitsynchronisation nicht fr weit entfernte Motive.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 7 von 7


Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de